Buchmesse Leipzig 2024

Apr 2024 | Berichte

Buchmesse Leipzig 2024

Buchmessen sind für mich wichtige Informationsquellen zu fachspezifischen Themen für meine Bücher und Seminare: Große Fachverlage zeigen ihre Neuerscheinungen, die aktuell diskutierten Einblicke in Wissenschaft und Forschung geben.
Diese Novitäten sind selbst in Universitätsbibliotheken schwer zu finden, wohl kaum in einer Buchhandlung. Sich ein Buch nehmen zu können und in Ruhe darin zu blättern, verwertbares für das eigene Interessengebiet zu finden oder es als weniger ergiebig zu beurteilen, sind wertvolle Vorteile.
Nun haben sich die Buchmessen, besonders ‚nach Corona‘, mit ihrem Angebot verändert: Größere Fachverlage zeigen nur noch einen Ausschnitt des Neuen, seltener aus der immer noch aktuellen Backlist – hier ist die Frankfurter BM umfassender aufgestellt und an den ersten beiden Tagen nur für Fachbesucher geöffnet.
Leipzig hingegen ist im Wesentlichen eine Publikumsmesse, die an allen vier Tagen von Schulklassen, Gruppen von Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen jeglicher Generation besucht wird, die sich zwar auch für Fachliteratur – insbesondere im Bildungsbereich – jedoch überwiegend für Belletristik oder Manga und Fantasy interessieren.
So sind die Fachstände weniger frequentiert und es gelingt leichter, dort sporadisch ins Gespräch zu kommen und spezielle Informationen zu erhalten: Auch von dieser Messe komme ich mit diverser Fachliteratur nach Hause zurück, in die ich mich einarbeiten werde.

Eingangshalle Leipziger Buchmesse 2024
Foyer Leipziger Buchmesse

Manga – das Kennzeichen der Leipziger Buchmesse

Schon auf dem Weg zur Messe, an den Haltestellen, in der Tram oder der S-Bahn sind sie in Scharen zu sehen. Vielfältige Kostümierungen, kreativ durch Posen und – angedeutete – Gestik ergänzt, bevölkern sie jeden Bereich in den Messehallen und auf dem Außengelände. In kleinen oder größeren Gruppen, an diversen Treffpunkten, lassen sie sich – ihrer Figur entsprechend posierend – fotografieren oder filmen: Dabei habe ich sie immer nur friedlich erlebt, trotz ihrer teilweise aggressiven Maskerade.

Manga Leipziger Buchmesse Helenos Verlag
Manga Buchmesse Außenbereich

Gut zu wissen!

Durch den inzwischen genehmigten Buchverkauf an allen Tagen – teilweise mit Messerabatt – bilden sich an manchen Ständen sehr lange Schlangen an der Kasse – besonders bei den Signierstunden nach einer Lesung: Im Voraus können die Verlage die Zeiten für eine Lesung und für das Signieren erwerben – gebräuchlich sind jeweils 30 oder auch 60 Minuten. Der Andrang an manchen Stellen ist phänomenal und es ist dementsprechend sinnvoll, diese Bereiche großräumig zu umgehen, sofern ein anderes Ziel angestrebt wird.
Identisches gilt für die Übertragungsbereiche der vertretenen Fernsehsender sowie die Buchpreisverleihung mit ihren Festreden. Moderater ist der Verlauf von Vorträgen wie beispielsweise der sächsischen Universitäten, die immer auch Raum für Fragen und Diskussionen bieten.
Wer gern an diversen Veranstaltungen teilnehmen möchte ist gut beraten, zuvor eine gute Terminplanung vorzunehmen, um die eigen Auswahl und so manches andere, was begegnet, zu erleben.

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen

In diesem Jahr waren im Gegensatz zum vorherigen deutlich mehr und großflächigere Bereiche für Essen und Getränke vorhanden, doch auch hier haben sich große Schlangen gebildet und die vorhandenen Tische schienen permanent besetzt zu sein. In jeder Halle und in den dazwischenliegenden Außenbereichen gab es diverse Angebote. In den raren Restaurants mit Bedienung ist frühzeitige Reservierung sinnvoll oder ein antizyklisches Verhalten, das allgemein zu empfehlen ist. Es fehlten leider die kleinen geschützten Inseln, die nur für die Standinhaber und ihre Gäste offen sind und in denen man sich bei einem Getränk oder kleinem Imbiss, vom eigenen Stand eine Auszeit nehmen konnte – schade!

Messeschluss Leipziger Buchmesse 2024
Außenbereich Leipziger Buchmesse

Abends um 18°° Uhr ist Messeschluss

Bepackt mit Rucksack, Trolley, Taschen und Tüten ziehen die Besucher durch die Hallen und Gänge zu einem der Ausgänge, die zum Parkplatz, zur Tram oder der S-Bahn führen. Obwohl die Tram zu den frequentierten Zeiten an Messtagen beispielsweise alle 3-5 Minuten fährt, dauert es durchaus etwas, bis ein Einstieg gelingt: Die Menschen drängen – wenn auch in der Regel sanft – in die Straßenbahnwagen und stehen dann dicht an dicht, wie die Sardinen in der Büchse. Doch auch hierbei ist es meist friedlich und sogar sehr hilfsbereit, besonders, wenn jemand aussteigen will. 20 Minuten dauert die Fahrt bis zum Bahnhof, der für viele das Ziel ist – wer weiterfährt oder umsteigt hat jetzt vielleicht wieder mehr Platz für sich zu Verfügung.

Standinhaber gehen später

Während die Besucher kurz vor 18°° Uhr aufgefordert werden, nun die Messe zu verlassen und sich die Menschenströme in Richtung Ausgang bewegen, beginnt nun die interne ‚Happy Hour‘ für die Standinhaber und ihre Mitarbeiter: Besuche bei Nachbarständen, Austausch, Wein und Bier zum Feierabend, manchmal Musik, die weit aufgedreht wird – passend zur vollen Konzentration des gesamten Tages. Einiges muss noch verstaut werden bevor der Heimweg angetreten wird. Neues in die Regale stellen, Programme und anderes Infomaterial ist dem Morgen vorbehalten, die Stunde vor der Öffnung für das Publikum.
Am letzten Tag schließt die Messe bereits um 17°° Uhr und danach verwandeln sich die Hallen mit hohem Tempo: Während die einzelnen Stände ihr Inventar zusammenpacken, werden schon die Teppiche zusammengerollt, Messestände werden abgebaut, Lärm ist jetzt der Begleiter der nächsten Stunden und wenn die Autos mit ihren Anhängern in die Halle einfahren oder die LKW, dann ist die Messe endgültig vorüber. Bis zum nächsten Jahr in Leipzig, vielleicht auf ein ‚Auf Wiedersehen‘ zwischenzeitlich in Frankfurt.

Innenbereich Leipziger Buchmesse 2024
Foyer Leipziger Buchmesse 2024

Rahmenprogramm der Bücherstadt Leipzig

Die Buchmesse beginnt offiziell bereits am Mittwochabend mit der Eröffnungsfeier im Gewandhaus mit Reden, Konzert und anschließendem Buffet – allerdings ist die Teilnahme nur für diejenigen vorgesehen, die einen Stand gemietet haben und ihre Gäste einladen.
Für alle Interessenten an Büchern und Lesungen finden an diversen Orten in Leipzig Veranstaltungen statt: Leipzig liest. Das Programm ist vielfältig, für jeden und jede wird etwas dabei sein, wenn die Energie nach einem Messetag in den Hallen noch ausreicht.
Alternativ kann der Abend auch in einem der guten Restaurants ausklingen, ob sächsische oder internationale Küche, für den schmalen oder den gut gefüllten Geldbeutel, fußläufig oder mit kurzer Anfahrt – es ist ein breites Angebot verfügbar, das sich zu entdecken lohnt.

Leipziger Buchmesse abends
Glasdach Leipziger Buchmesse

Im nächsten Blogbeitrag:

Ein Arbeits-Urlaub in Leipzig lohnt sich

Sach- & Fachbücher

Entdecken Sie unsere Bücher

Sachbücher

Seminare

Kontakt